Schulbuchaktion online

Schulbuchaktion

Die österreichische Schulbuchaktion ist eine familienpolitische und bildungspolitische Leistung. Als Leistung des Familienlastenausgleichs dient die Schulbuchaktion zur finanziellen Entlastung der Eltern und ist gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zur Ausbildung und Chancengleichheit aller Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen dieser Aktion werden seit 1972 Schülerinnen und Schüler an österreichischen Schulen unentgeltlich mit den notwendigen Unterrichtsmitteln ausgestattet. Die Schulbuchaktion wird vom Bundeskanzleramt, Sektion V - Familien und Jugend - und dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) getragen.

 

Das Bundeskanzleramt, Sektion V - Familien und Jugend - ist für die Organisation, den Ablauf und die Finanzierung der Schulbuchaktion zuständig. Das BMBWF koordiniert die pädagogischen Angelegenheiten, didaktischen Richtlinien und Lehrplanerfordernisse. Weitere Projektpartner sind der Fachverband der Buch- und Medienwirtschaft der WKÖ, der die Schulbuchverlage und den Schulbuchhandel repräsentiert. Für die IT-Dienstleistungen sorgt im Auftrag der Projektpartner das Bundesrechenzentrum (BRZ).

 

Anspruch auf die Sachleistung "Schulbuchaktion" haben alle ordentlichen Schülerinnen und Schüler, die eine öffentliche oder mit dem Öffentlichkeitsrecht ausgestattete Pflichtschule, mittlere oder höhere Schule in Österreich besuchen oder die allgemeine Schulpflicht an einer Privatschule oder in häuslichem Unterricht erfüllen.

 

Dies bedeutet in Zahlen pro Schuljahr:
- rund 1,2 Mio. Schülerinnen und Schüler an 6000 Schulen
- insgesamt etwa 8,2 Mio. neue Schulbücher
- mehr als 8.000 Werken zur Auswahl
- jährliche Gesamtausgaben von rund € 100 Mio.

 

Aus den Schulbuchlisten (Schulbuchliste für Grundausstattung und Anhangliste für Fachbücher) bestellen die Schulen (Schulbuchkonferenz bzw. Schulbuchforum) im Rahmen des pro Schulform zur Verfügung stehenden Schulbuchlimits die Schulbücher. Neben Büchern können auch Internet-Ergänzungen zu Schulbüchern (SbX), CD-Rom, DVD, Audio-CD und therapeutische Unterrichtsmittel bestellt werden. Alle approbierten Unterrichtsmittel entsprechen den für die verschiedenen Schulformen geltenden Lehrplänen und den modernen pädagogischen Anforderungen.
Neben den in den amtlichen Listen enthaltenen Unterrichtsmitteln können auch "Unterrichtsmittel eigener Wahl" (Lernspiele, etc.) bis zum Ausmaß von 15% des Schulbuchlimits angeschafft werden.
Das Schulbuchlimit ist der Höchstbetrag für die Bestellung von Schulbüchern pro Schülerin und Schüler, Schulform und Schulstufe. Neben dem Schulformlimit gibt es ein Limit für Religion sowie Zusatzlimits für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache, für den muttersprachlichen Unterricht, für den zweisprachigen Unterricht (Minderheitenschulwesen) und für Sprachheilkurse.

 

Die unentgeltlichen Schulbücher gehen grundsätzlich ins Eigentum der Schülerinnen und Schüler über. Durch freiwillige Rückgabe der Schulbücher an die Schulen können diese Unterrichtsmittel an der Schule weiterverwendet werden.

 

Die Bestellung der Schulbücher und Unterrichtsmittel wird über die Internetanwendung Schulbuchaktion-Online in Zusammenarbeit mit der von der Schule ausgewählten Buchhandlung abgewickelt.

 

Die „Schulbuchaktion Online“ ist seit dem Jahr 2001 als zentrale Anwendung zur Abwicklung der Schulbuchaktion im Einsatz. Sämtliche Bestell- und Verrechnungsvorgänge von Unterrichtsmitteln werden über diese Anwendung abgewickelt. Mit diesem Programm sind für alle an der Schulbuchaktion beteiligten Stellen (Schulen, BMBWF, Bundeskanzleramt - Sektion V, Schulbuchhandel, Verlage) Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Dokumentation sämtlicher Abläufe verbunden.
Mit dem Schuljahr 2009/10 wurde als weiterer Entwicklungsschritt der elektronische Zahlungsverkehr realisiert, der die bisherigen Schulbuchanweisungen ersetzt.

 

Mit der Online-Abwicklung der Schulbuchbestellung SBA-Online im Internet und der Entwicklung der digitalen Schulbuchinhalte hat die Informationstechnologie an Österreichs Schulen Einzug gehalten.
Die Schulbuchaktion in Österreich wurde als vorbildliches Instrument des E-Governments auf EU-Ebene ausgezeichnet.

 

Zurück

Klicken Sie bitte auf die Benutzeranmeldung zur Auswahl des Schuljahres und zur Anmeldung.

Schatten